#26

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 22.01.2012 11:11
von Kampfratterich | 468 Beiträge | 484 Punkte

Was waren das noch Zeiten, als wir uns Cachebeschreibungen, Spoiler ausgedruckt hatten und den Morsecode in Buchformat mit hatten?
Ahh, nur noch Technik heutzutage..


nach oben springen

#27

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 23.01.2012 07:56
von mf47 | 69 Beiträge | 69 Punkte

Zitat von Kampfratterich
Was waren das noch Zeiten, als wir uns Cachebeschreibungen, Spoiler ausgedruckt hatten und den Morsecode in Buchformat mit hatten?



Du wirst lachen, bis auf den Morsecode mache ich das heute häufig immer noch.


nach oben springen

#28

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 23.01.2012 08:23
von crissar | 166 Beiträge | 184 Punkte

Klingt nach einem überzeugten E-Trex H Benutzer...
Wenn ich dran denke, wie ich das erste Jahr cachend unterwegs war, dümpelte mehr Papierkram aufm Klemmbrett rum als Tauschmaterial. Obwohl selbst letzteres hab ich kaum noch dabei, weil ich so selten tausche.


nach oben springen

#29

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 23.01.2012 13:14
von searching_souls | 109 Beiträge | 112 Punkte

Da fällt mir spontan mein kleiner Ausflug nach Edinburgh ein... Hatte nur Handgepäck gebucht, weil sollten ja nur 5 Tage werden... Am Ende flogen dann gefühlte 2kg Papier, in Form von Cachebeschreibungen, mit, da man ja vorbereitet sein musste... Nach dem Urlaub, ich war kaum zu Hause gelandet, hab ich mir sofort das Oregon bestellt...

nach oben springen

#30

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 23.01.2012 20:06
von Kampfratterich | 468 Beiträge | 484 Punkte

Wir haben kürzlich erst wieder Cacher getroffen, die noch alles brav in Papierform dabei hatten.
Irgendwo hier schwirrt auch noch ein Notizbuch herum, in das ich damals alle Infos reingeschrieben hatte. Hatten damals zwar schon das 60 CSX aber so viel ging da ja auch nicht.


nach oben springen

#31

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 23.01.2012 20:45
von der_krischan | 278 Beiträge | 335 Punkte

Ich muss jetzt grad nochmal meine gute alte "Desire" zusammen mit dem "GeOrg" in Schutz nehmen:
Hatte heut spontan Zeit für ein paar der Plothener Würmer. Wer hat da schon ne fertige PQ parat?
Trotz mieserabler Internetverbindung dort oben im Wald konnte ich 9 Würmer absolut punktgenau finden.
Ein DNF weil blind? oder doch weg? und ein DNF weil Muggel! Taktik zur Akkuschonung: grobe Richtung peilen, ausschalten, loslatschen und Entfernung schätzen.
Erst nahe am Ziel wieder einschalten und per Kompass suchen. Ich jedenfalls komm prima damit klar.
Einziges Manko, was die Searching_Souls schon sagten: Wasser kommt gut rein aber schlecht wieder raus :(

Mein Fazit: Wenn mein nächstes Smartphone genauso genau geht, bleib ich dabei und bekenne mich als "Smartphonecacher" ...igittigitt...


zuletzt bearbeitet 24.01.2012 00:03 | nach oben springen

#32

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 24.01.2012 16:34
von mf47 | 69 Beiträge | 69 Punkte

Zitat von crissar
Klingt nach einem überzeugten E-Trex H Benutzer...



Nicht wirklich. Hab schon ein Oregon, aber ich mag das halt mit dem Papier.
Mache das ja auch nicht immer. Aber Bilder in den Listings werden halt auf dem Oregon nicht dargestellt und die I-net Verbindung im Wald bei irgendwelchen Kuhpläken ist für's Smartphone äüßerst bescheiden.
Da war ich schon öfters froh, auch mal was ausgedrucktes dabei zu haben.


nach oben springen

#33

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 29.01.2012 19:09
von Kampfratterich | 468 Beiträge | 484 Punkte

Wenn wir gerade beim neuem Smartphone sind:
crissar, kannst du das Garmin Dingens empfehlen? Mathias braucht ein neues und ist davon recht angetan. Ist aber nur noch als Auslaufmodell zu erhalten und das neue hat kein Android wenn ich´s richtig gelesen habe.


nach oben springen

#34

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 29.01.2012 20:22
von crissar | 166 Beiträge | 184 Punkte

Ich glaub ja fast, dass es von der Kooperation Garmin+Asus keine neuen Smartphones mehr geben wird.
Das Garmin Asus A50 mit Android was ich habe, wurde, so weit ich weiß, damals auch nur exklusiv von O2 vertrieben.
Insgesamt kein schlechtes Gerät, wie ich aus eigener Erfahrung sagen kann, aber mittlerweile recht veraltet und vor allem mit zu wenig internem Speicher (sowohl RAM als auch ROM) und zu langsamen Prozessor (ich glaub 600MHz) im Vergleich zu aktuellen Smartphones, auch denen die nicht brandaktuell sind und zu vernünftigen Preisen unter 200Teuronen erhältlich sind.
Weiterer Nachteil: Bei Android 2.1 war Schluss.
Das M10 war ein reines WindowsMobile-Gerät, fällt also aus der Betrachtung eh flach, weil keine Apps.
Das G60 ist in Deutschland wahrscheinlich gar nicht erhältlich.

Ich persönlich würde wahrscheinlich zu einem HTC oder einem Samsung-Gerät tendieren. Wichtig ist ja mittlerweile nur noch die technische Komponente. Die Ausstattung lässt sich ja mit den Apps nach Gutdünken prima anpassen.


nach oben springen

#35

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 01.02.2012 20:35
von Kampfratterich | 468 Beiträge | 484 Punkte

Erzähl das mal Mathias. Aber momentan geht das alte Nokia ja wieder, war warscheinlich nur das Ladegerät. Also rückt ein neues Handy wieder in die Zukunft und Mathias ist (glaube ich) insgeheim beruhigt, nicht so ein doofes Smartphone mit sich rumschleppen zu müssen.

An deinem Handy gefiel mir auf jeden Fall die flüssige Navigation und die GPX..


nach oben springen

#36

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 05.02.2012 12:01
von Taxcollector | 5 Beiträge | 5 Punkte

Also ich persönlich bin vor knapp einem Jahr auf's papierlose Cachen umgestiegen. Hardwaretechnisch nutze ich das Motorola Defy, weil es wasser und staubdicht ist, ich es somit bei Regen und im Matsch nutzen kann. Des Weiteren hat es ein kratzfestes Display, was mir lästige Schutzfolien, -hüllen o.ä. erspart.
App-technisch nutze ich c:geo und Locus-pro. Beide Apps sind mit der Geocaching-Seite online kompatibel, daß bedeutet ich kann vor Ort mir die Caches incl. Listing, Hint, Bilder und Logs aufs Smartphone holen. Somit entfällt, abgesehen von Mysteries, die Cache-Vorarbeit zu Hause.
Zusätzlich nutze ich die Apps:
- GCC -> Eine App mit vielen kleinen Hilfsprogrammen (Formellöser, Codever- und entschlüsseler, etc.
- GPS-Averaging zum Mitteln von Koordinaten (beim Cachelegen)
- WhereYouGo - wie der Name es sagt, zum Absolvieren von Wherigos
- Tiny Flashlight - integrierte Taschenlampe im Smartphone (für den Notfall)

nach oben springen

#37

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 27.03.2012 18:35
von visier61 | 18 Beiträge | 18 Punkte

Auf der Suche nach der "Eierlegenden Wollmilchsau" ( telefonieren, fotografieren und cachen in einem) kam ich auch auf die Idee mit dem Smartphon zu cachen, habe es aber sein lassen, da der Akku schnell leer war, die Genauigkeit nicht die erhoffte war und das Gerät , ein" Samsung Galaxy 3" für den rauhen Outdoorbetrieb nicht geschaffen ist.
Aber als Notbehelf, etwa wenn die Batterien im Navi leer und kein Ersatz zur Hand ist, durchaus brauchbar.
Ich verwende es mit c:geo in einer Halterung mit Stromanschluss im Cachemobil. Mit Google Maps navigiert mich das Gerät ziemlich genau an den Cache heran und eine Stimme sagt: Ihr Ziel befindet sich auf der rechten (oder auf der linken) Seite, das ist schon eine große Hilfe, wenn man allein unterwegs ist.
Dann schlägt die Stunde für das "Oregon", das zu diesem Zweck konzipiert wurde, genau wie der Fotoapparat zum fotografieren und das Telefon zum telefonieren.
Geräte, die vorgeben alles zu können, können zwar alles, aber alles nicht richtig!

nach oben springen

#38

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 28.03.2012 20:31
von runJek | 4 Beiträge | 4 Punkte

Kann jemand einen Tipp abgeben, ob man sich lieber die GC.Comm - App oder die GC Buddy - App zulegen sollte?
Die Anleitung für den GCBuddy war ja schon ganz gut. Gibt es so etwas auch für die GC.COM - App?

nach oben springen

#39

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 28.03.2012 20:41
von crissar | 166 Beiträge | 184 Punkte

Wenn du nicht scheust, dass die Tutorials in Englisch sind, kannst du direkt auf der GC-Seite fündig werden:
für Android
für iPhone
für Windows Phone 7


nach oben springen

#40

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 28.03.2012 21:08
von searching_souls | 109 Beiträge | 112 Punkte

Eine Anleitung für die gc.com - App? Ich finde, die App ist ganz gut intuitiv zu bedienen. So viel Funktionen hat sie ja nicht. Und mittlerweile ist sie -leider- auch in deutscher Sprache.

nach oben springen

#41

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 29.03.2012 06:57
von SYMcrossen | 12 Beiträge | 12 Punkte

Also wir haben auch 2 eierphone's mit der gc.com App und sind ganz zufrieden mal so für zwischen durch aber wir wollen hallt auch nicht mehr unser garmin missen das ist viel genauer und hat nicht so ein Mega Akku Verlust gut die App kostet hallt auch 7.99 € aber das ist egal ob iPhone oder Androide und ein garmin kostet halt auch ein gutes Stück Geld
MfG SYMcrossen

nach oben springen

#42

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 29.03.2012 14:07
von Kampfratterich | 468 Beiträge | 484 Punkte

Wir haben nun hier inzwischen das etwas veraltete aber trotzdem noch Top Handy Garmin Asus in Betrieb.
Läuft einwandfrei und man kann sich nicht beschweren auch ohne die offizielle GC.com App, für die ich persönlich keinen Cent ausgeben würde. Hat aber auch andere Gründe als Geiz..

Trotz allem: Ein GPS ist und bleibt ein GPS und ist von keinem Handy zu schlagen. Schon allein was die Koordinatengenauigkeit beim Cache legen angeht. Da erkennt man sofort den Handy- bzw. GPS Cacher....


nach oben springen

#43

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 29.03.2012 17:42
von runJek | 4 Beiträge | 4 Punkte

Danke für die Antworten.
Werde mich mal mit beiden Anleitungen befassen, mal sehen welche APP gewinnt ;-)
Da ich Neuling bin, möchte ich erst mal beim Handy bleiben.
Die Zeit wird es mit sich bringen, wie ich dann weiter mache.

nach oben springen

#44

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 03.04.2012 11:49
von umbra81 | 3 Beiträge | 3 Punkte

Also ich bin bekennender HandyCacher & nutze das Iphone4s... mit nem guten Case incl. Akkupack hat man die kleinen Nachteile zum richtigen GPS fast beseitigt. Thema Genauigkeit kann ich mich eigentlich auch nicht beschweren. Unter schwierigen Bedingungen (Wald) hat man sicherlich Nachteile, aber ich kann mich damit arrangieren & bin sehr zufrieden.

Als App nutzte ich zunächst das von GC.com in Verbindung mit Motion-X-GPS... war okay, aber für Multis mit vielen Formeln doch eher bescheiden. Zurzeit bin ich von GC-Buddy sehr überzeugt! Man kann auch etwas umfangreichere Multi´s mit längeren, komplizierten Formeln prima am Rechner vorbereiten (unterstützt Webserver) und muss dann nicht umständlich vor Ort rumrechnen. Ist zwar etwas teurer (glaube 5-7EUR), hat meine absolute Kaufempfehlung!!

Greetz Umbra81

nach oben springen

#45

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 05.04.2012 11:41
von Mr.Turtle.GC | 96 Beiträge | 100 Punkte

Sowohl als auch.
Bei meinem Kurztrip nach Sachsen-Anhalt hatte ich mir natürlich vorbildlich einige Caches als Pocket Querie auf´s Garmin gezogen.
Doch bei spontanen Suchaktionen, hatte ich auch mein Smartphone bei. Mit der GC-App ging das auch ohne Probleme.
Weis ehrlich nicht, wo bei dieser App der Schwachpunkt seien soll? Bei mir hat alles funktioniert und auch fast punktgenau gelandet!
Ein wenig SCHAUEN UND SUCHEN sollte man ja auch noch und sich nicht immer nur auf die Koordinaten verlassen.

Hauptsächlich wird mit dem Oregon gecacht und nur wenn es nicht anders geht, mit dem Smartphone.
c:geo funktiniert bei mir nicht mehr so wie es soll, wenn dann GeOrg oder GC - App.

nach oben springen

#46

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 18.04.2012 18:48
von Taxcollector | 5 Beiträge | 5 Punkte

Hallo,

ich bin fast komplett aufs Smartphone-Cachen umgestiegen. Als Gerät hab ich mir das Motorola Defy zugelegt, weil es komplett wasser- und staubdicht ist und ein kratzfestes Display hat. Somit entfallen sämtliche Folien, Hüllen etc.
Als App's nutze ich c.geo und mittlerweile vorrangig sogar Locus pro incl. des GC-Addons. Zusätzlich dazu noch GCC zum Formel rechnen bei Multis und die Whereyougo-App für die besagten Caches.

nach oben springen

#47

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 13.08.2012 19:55
von S.A.T. | 238 Beiträge | 322 Punkte

Für Andoridgeräte ist GDAK in Verbindung mit GSAK wunderbar geeignet.

Die Datenbanken von GSAK in das Datenbankverzeichnis von GDAK kopieren und somit ist die Datenbank auf den Handy verfügbar. Es können auch die Bilder übertragen werden. Dank integrierten Kompass ist auch cachen möglich.
Ich habe es Heute mal probiert und finde es sehr brauchbar.

nach oben springen

#48

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 21.09.2012 18:46
von freakone (gelöscht)
avatar

Wir verwenden ausschließlich c:geo auf zwei verschiedenen HTC Modellen ( Wildfire S und Sensation). Das Kartenmaterial stammt von mapsforge ( http://download.mapsforge.org/maps/europe/ ) und liegt auf der Speicherkarte. Wenns mal zum Cachen weiter weg geht wird fürs Zielgebiet 'ne Pocket Query erstellt und die gpx files aufs telefon geladen und in c:geo importiert. Da ist das Offlinecachen kein problem, und der Akku sowie die mobile Datenübertragung wird geschont.

nach oben springen

#49

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 04.01.2013 20:16
von CCcatch | 125 Beiträge | 143 Punkte

Habe gerade eine feine App aufs Handy gezogen: Google Reader (Andriod)
Damit kann man die Beiträge vom GCG-Forum abonieren und in ordentlicher Schriftgröße ohne nervige Werbung lesen.
Nur Smileys gehen nicht :-(


zuletzt bearbeitet 04.01.2013 20:33 | nach oben springen

#50

RE: GC-Apps für´s Smartphone

in Technik 12.01.2013 00:28
von der_krischan | 278 Beiträge | 335 Punkte

Das' ja 'n dolles Ding!

der originale Google Reader schmiert beim ersten sync. Versuch auf meinem Desire ab.

Dafür funktioniert aber der gReader von "noinnion" ganz fabulös. (gleich das 2. Suchergebnis)

Einzig schade: Es gibt keine "Log in" Funktion - nicht öffentliche Beiträge sieht man nicht.

Trotzdem toll!
Dankeschön fürs Zeigen.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: cnp
Forum Statistiken
Das Forum hat 549 Themen und 4657 Beiträge.
Besucherrekord: 31 Benutzer (06.09.2012 11:28).

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen