#1

Schlauchbootempfehlung?

in Tipps & Tricks 14.05.2015 19:08
von S.A.T. | 238 Beiträge | 322 Punkte

Will mir zum "spielen" ein Boot kaufen.
Nur da gibt es so viele.
Kann jemand da etwas emfehlen?


nach oben springen

#2

RE: Schlauchbootempfehlung?

in Tipps & Tricks 15.05.2015 08:37
von frigerator | 135 Beiträge | 376 Punkte

Hallo SAT,
wir haben uns voriges Jahr dieses hier gekauft und sind sehr zufrieden damit:

http://www.amazon.de/Simex-Sport-Bootset...oot+pacific+270

Es hat Platz für 2 Erwachsene + 1 Kind, ist mit der Fußpumpe relativ schnell aufgeblasen und ziemlich robust. Für die Ostsee war es super geeignet, vielleicht kann man damit aber auch den ein oder anderen Cache ansteuern . Bei Hochwasser kommt es hoffentlich nie zum Einsatz! Das Modell gibt es auch größer. Allerdings sind immer nur 2 Paddel dazu. Für mehr Geld bekommt man natürlich auch stabilere Boote aus robusterem Material, aber für unsere Zwecke ist dieses ausreichend. Kommt drauf an, was du damit vor hast!


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft

nach oben springen

#3

RE: Schlauchbootempfehlung?

in Tipps & Tricks 17.05.2015 20:06
von KWi | 59 Beiträge | 88 Punkte

Es hängt immer davon ab, wo Du „Spielen“ willst. Um auf einem See zu paddeln dürfte ein „Badeboot“ reichen. Wenn es auf einen Fluss geht, sollte man schon etwas tiefer in die Tasche greifen.
Ich habe mir vor vier Jahren ein Gumotex Twist I (1 Personen Kajak) gekauft. Mit seinem 6 kg Gewicht lässt es sich gut im Rucksack zum See/Fluss transportieren. Die 2 Personenvariante Twist II ist mit ihren 9Kg auch noch gut zu händeln. Das Material Hevealon ist robust und trocknet auch sehr schnell wieder. Richtig aufgepumpt sind die Schläuche hart und das Boot knickt an keiner Stelle ein. Dank Finne ist es auch gut in der Richtung zu halten.
Meine ersten Erfahrungen habe ich damit bei dem Cache "Große Wasserwanderung Talsperre Kriebstein" - GC1ZM6A gemacht. Es ging aber auch schon mehrfach auf Mulde und Elster. Dort ging es auch mal in flachem Gewässer problemlos über Steine und Sand.

Für etwas mehr Geld gibt es auch extrem leichte Packrafting-Boote . In dem Video kann sich mal anschauen, was die Leichtgewichte so mitmachen.

nach oben springen

#4

RE: Schlauchbootempfehlung?

in Tipps & Tricks 02.08.2016 00:03
von Black Hawk73 | 22 Beiträge | 43 Punkte

Hallo S.A.T. Ich verwende schon seit Jahren ein Solches Teil wie es frigerator angepreisen hat. Die Paddel sind jedoch etwas lawede. Deshalb hab ich mir von der Bundeswehr ausrangierte Holzstechpaddel organisiert. Die sind zwar etwas schwerer als die Plastiklöffel, brechen aber nicht gleich ab wenn man mal den Grund berührt. Hab das Teil mit 3 Erwachsenen und ner Kiste Bier beladen ohne Probleme. Selbst der Tiefgang von wenigen Zentimetern mit der Beladung ist beeindruckend. Das Ding ist supewr langlebig und robust. Also von mir Daumen hoch.

Black Hawk73

nach oben springen

#5

RE: Schlauchbootempfehlung?

in Tipps & Tricks 08.11.2016 19:45
von calanques74 | 2 Beiträge | 2 Punkte

Ich habe für diese Zwecke ein Sevylor Supercaravelle. Das Ding reicht für den Spaß allemal aus. Ein Paddel habe ich im Sprint mal gekillt, aber preiswerten Ersatz gefunden. Die originale Fußpumpe ging mir zu langsam. Da gibt es deutlich schnellere Varianten. Z.B. Intex Luftpumpe Hochleistungshandpumpe. Die geht super.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: GeoIuG
Forum Statistiken
Das Forum hat 557 Themen und 4682 Beiträge.
Besucherrekord: 31 Benutzer (06.09.2012 11:28).

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen