#1

Taschenlampen

in Technik 17.12.2011 11:47
von Kampfratterich | 468 Beiträge | 484 Punkte

Hier möchten wir Euch einmal eine Taschenlampe zeigen, welche uns von TPhysX empfohlen wurde und ein praktischer Begleiter für die Hosentasche ist:

http://www.conrad.de/ce/de/product/574148/HIGHPOWER-LED-TASCHENLAMPE/0611017&ref=list

Hier die Produktdaten von conrad.de

Conrad High Power LED-Taschenlampe, 3 W

Technische Daten
Betriebsspannung 3 V
Leistung 3 W
Leuchtmittel-Typ Cree-LED
Leuchtdauer ca. 1,6 h
Leuchtweite 150 m
Lichtstrom 191 lm
Batterien 2 x Mignon-Batterie
Farbe Schwarz
Material Aluminium/Kunststoff
LEDs 1
Gewicht 140 g
Abm. (Ø x L) 27 mm x 155 mm
Länge 155 mm


zuletzt bearbeitet 17.12.2011 11:48 | nach oben springen

#2

RE: Taschenlampen

in Technik 18.12.2011 17:05
von Cachehunter. (gelöscht)
avatar

diese hier ist defintiv nicht für die Hosentasche aber trotzdem richtig gut

http://www.amazon.de/LED-Lenser-8414-P14...24224242&sr=8-1


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft


Cachehunter.

nach oben springen

#3

RE: Taschenlampen

in Technik 18.12.2011 18:56
von Kampfratterich | 468 Beiträge | 484 Punkte

Zitat von Cachehunter.
diese hier ist defintiv nicht für die Hosentasche aber trotzdem richtig gut

http://www.amazon.de/LED-Lenser-8414-P14...24224242&sr=8-1



Kann ich nur bestätigen, wir haben hier ebenfalls eine P14 im Haus.
Für den Preis bei amazon geht die fast noch als Weihnachtsgeschenk durch.


nach oben springen

#4

RE: Taschenlampen

in Technik 18.12.2011 22:09
von Cachehunter. (gelöscht)
avatar

jup

liegt bei mir unterm Baum

:-)


Cachehunter.

nach oben springen

#5

RE: Taschenlampen

in Technik 19.12.2011 10:34
von CCcatch | 125 Beiträge | 143 Punkte

Ich bin mit der hosentaschentauglichen LED-Lenser P5/T5 sehr zufrieden.
Ist ein ganzes Stück leichter (nur 1xAA) und kann im Einhandbetrieb fokussiert werden. Durch das Verschieben des Vorderteils kann man zwischen "Aufblendlicht" zum Reflektoren-Suchen und "Weitwinkel" für das Suchen im Lost-Place-Kellergewölbe die gewünschte Abstrahlung einstellen.
Feines Teil!


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft

nach oben springen

#6

RE: Taschenlampen

in Technik 20.12.2011 12:34
von TPhysX | 15 Beiträge | 15 Punkte

Die Lampe von den Ratten kann man nur empfehlen!
Das war meine erste richtige LED-Taschenlampe, aus der auch Licht rauskommt ;)
Und sie hällt immernoch!

LedLenser sind meiner Meinung nach zu teuer für die jeweilig Leistung! Haben aber den Vorteil, dass der Strahl fokusiert werden kann!
Deshalb habe ich mich dann auch für eine Kopflampe von den Brüdern entschieden und bin damit sehr zufrieden!

Grüße


zuletzt bearbeitet 20.12.2011 12:37 | nach oben springen

#7

RE: Taschenlampen

in Technik 20.12.2011 16:45
von Kampfratterich | 468 Beiträge | 484 Punkte

Zitat von TPhysX
... von den Ratten ...



Huch? Meinst du etwa uns? *mit den Zähnen raspele und schnell weghusche*


nach oben springen

#8

RE: Taschenlampen

in Technik 21.12.2011 17:37
von mf47 | 69 Beiträge | 69 Punkte

Also für'n Schädel benutze ich die Led Lenser H7R. Man kann die Lichtintensität selbst einstellen & fokussieren läßt sie sich auch ganz leicht. Für das Händchen nehme ich die Fenix LD20.
Beide Lampen sind mehrfach "dachboden-keller-kanalröhren-lüftungsschacht-nachtcache erprobt und ich bin bisher sehr zufrieden.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: cnp
Forum Statistiken
Das Forum hat 548 Themen und 4647 Beiträge.
Besucherrekord: 31 Benutzer (06.09.2012 11:28).

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen