#1

Zivilrecht vs. Geocaches

in Interessante Links 27.04.2012 20:06
von Hummel & Brummel | 396 Beiträge | 964 Punkte

Auch wenn's ein Forum aus dem Münsterland ist, so fand ich den Beitrag sehr informativ und denke, dass das Thema immer aktueller werden wird bzw. schon ist.

http://www.geocaching-ms.de/2012/04/zivilrecht-vs-geocaching-im-muensterland/

Schönes Wochenende für Euch alle

Hummel & Brummel

nach oben springen

#2

RE: Zivilrecht vs. Geocaches

in Interessante Links 27.04.2012 23:09
von Falcon.bk | 33 Beiträge | 33 Punkte

Ein wirklich sehr interessanter und informativer Beitrag der sehr große Aufmerksamkeit verdient. Das Lesen dieses Textes könnte in Zukunft einigen Cachern, eine Menge Ärger ersparen. Das mit dem Betretungsrecht war mir allerdings schon bekannt. Schade dass man in Deutschland Kaum noch die Möglichkeit hat, in völlig unangetasteten Gegenden Caches zu platzieren oder zu suchen. Alles Land gehört irgendjemandem und ist somit immer irgendwelchen Regeln unterworfen. Wenn ich mal groß und reich bin, kaufe ich mir 200 Km² Wald und baue darauf Lost Places. Und da wird dann alles Möglich sein. :)


Es ist alles nur ein Spiel

nach oben springen

#3

RE: Zivilrecht vs. Geocaches

in Interessante Links 29.04.2012 19:27
von crissar | 166 Beiträge | 184 Punkte

Für letzteren Punkt geb ich dir dann sogar 1-2 Euro dazu.
Aber mal Spaß beiseite. Dass allgemein alles irgendwem gehört ist klar, aber die Problematik (ich nenn's jetzt einfach mal so) jemanden zu ermitteln und sich mit ihm auseinanderzusetzen ob es auf seinem Grund und Boden möglich ist eine Dose zu legen und sei es der hinterletzte Winkel eines Waldes und noch dazu keinen Meter neben einem Weg beißt sich in meinen Augen mit der Maßgabe, dass wir immer noch ein Stück weit im "Verborgenen" agieren, d.h. nicht jede Nase Wind von diesem Hobby haben muss, weil letztlich liegt doch auch der Reiz darin, oder nicht?
Vielleicht hoff ich letzteren Fall auch nur noch, ist Geocaching mittlerweile einfach zu sehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt.

Die Recherche bei Kataster und/oder Grundbuch stell ich mir sehr schwierig vor, weil man immer ein "berechtigtes Interesse" am Flurstück haben muss. Ich glaube aber nicht, dass das Platzieren einer Dose dazu gehört. Ich bin gespannt wie sich das weiter entwickelt.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: cnp
Forum Statistiken
Das Forum hat 548 Themen und 4648 Beiträge.
Besucherrekord: 31 Benutzer (06.09.2012 11:28).

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen